Boiler Room

Boiler Room: Der Stream aus dem Club

Freunden gepflegter musikalischer Unterhaltung möchte ich die Seite boilerroom.tv ans Herz legen, vorausgesetzt elektronische Musik ist euer Ding.

Die gleichnamige Partyreihe Boiler Room findet in geheimen Locations diverser internationaler Metropolen statt, bei der der DJ direkt vom Publikum umzingelt ist. Zu meiner aktiven Zeit war das immer die Hölle, da man mehr mit springenden Plattennadeln beschäftigt war, als mit der Auflegerei an sich. Aber das ist ein anderes Thema und hat sich eh mit dem Einzug der digitalen Technik erledigt. Die Macher haben ein knackiges Promotion Video zusammengeschnitten, dass ich mir mit euch nun einmal anschauen möchte:

Das spannende an Boiler Room ist, dass die Partys live via Youtube vom Club ins Netz gestreamt werden. Natürlich lassen die Episoden auch nachträglich anschauen. Mittlerweile gibt es ein ganz beachtliches Archiv mit schönen Sets. Die DJ Auswahl kann sich auch sehen lassen. Um mal ein paar Namen zu nennen: Sven Väth, Richie Hawtin, Dubfire, Modeselektor, Âme, Gesaffelstein, Catz ’n Dogz, Boys Noize und und und.

Leider machen uns bei einigen Boiler Room Videos die Gema-Youtube-Streitigkeiten einen Strich durch die Rechnung. Hier aber nicht. Viel Spaß mi’m Baba himself:

Sven Väth

Äußerst unterhaltsam sind neben der Musik und den namhaften DJs auch die mitunter eigenwilligen Tanzstile einiger Gäste. Da ich selber kein Hotstepper bin (bezeichne mich eher so als der 2x-links-2x-rechts-und-manchmal-Arme-hoch-Typ), halte ich mich lieber bedeckt, aber macht euch euer eigenes Bild.

Schreibe einen Kommentar